Gamingtools: Flawless Widescreen

0eWp1

Wir sehen: Skyrim in 5760 x 1080: Kann man machen. Wenn man dann aber nicht einen von diesen neuen (schicken!) abgerundeten Screens hat, kriegt man sicher recht flott ’nen steifen Hals. Das Setup hier vor mir läuft auf 2560  x 1080, ist ganz cool, rückblickend hätte ich aber evtl. einen 2560 x 1440 nehmen sollen.  Dennoch: Skyrim, Elite, und WiSims (gerade TrainFever) möchte ich nie wieder ohne diesen Platz spielen. Die Breite tut unglaublich viel für die Immersion, in manche Spiele will man halt reinhüpfen, und das geht (für mich) mit einem Mehr-Blickwinkel-Monitor besser. Ich spielte in Elite merkbar flotter (nicht so gut wie mit der Oculus / HeadTracking,..aber..besser), das Micro-Management in TrainFever läuft flüssiger; da mehr Platz für all die Fenster; Skyrim ist schöner, weil breiter, weil noch mehr Postkarten-Idylle ;)

Hier ein Elite-Eindruck aus meiner Spielecke:

Technik: Zwischen 1080p und 2560x ? liegt kein so riesiger Unterschied was die beanspruchte Power der GPU angeht; wer in 1080p flüssig spielen kann, kann das – in den meisten Fällen! – auch in 2k weiter so machen, mit minimalen Abstrichen an der Optik, eventuell. Nun aber zum Thema: Flawless Widescreen. Das Tool sorgt dafür, dass Spiele auf einem Widescreen besser laufen. Aktuelle Spiele bieten oft schon 2k und 4k an; einige ältere aber nicht. Bei Skyrim kann man sowas recht easy duch .ini-Tweaks lösen, bei anderen Spielen durch die Startparameter der .exe. Oft läuft das Game dann an, man freut sich über die Pracht; und dann…: Meh, ich seh nix von meinem Inventar. Oder: Doof, die Maus bewegt sich nur ganz lahm (Klar, die denkt ja auch noch in 1080p, während dein Spiel 2k haben will; und die Maus ja dann auch…), oder FuckDreck. Mein PipBoy ist weg!

Da kommt dann Flawless Widescreen ins Spiel. Kostet nix, bringt den Spielspaß zurück; man aktiviert das PlugIn des betreffenden Spiels (sind recht viele, Updates kommen regelmäßig), startet dann das Game ganz normal und fertig. Man spielt wie es sein sollte; die Maus kapiert das sie schneller sein muss, das Interface passt wieder in den Monitor, alles ist prima; individuelle Einstellungen lassen sich einfach anpassen; in Skyrim sollte man – wenn man SkyUI nutzt –  dann den entsprechenden Haken setzten, etc.  Eigentlich recht selbsterklärend:

Ryse

Ich habe es im Autostart, so dass ich nie was fummlen muss. Einzig bei FalloutNV hatte ich der Anfangssequenz das Problem, das ich am Skill-Automaten die unteren Buttons nicht sehen konnte. – Deshalb spiele ich jetzt einen minderbegabten Torwart mit Sehschwäche. – Ich fang‘ neu an.

  • Kurzum: Für Widescreen-Gamer ist Flawless Widescreen ein Must have.  Noch ein Tipp:
  • wsgf.org -> DIE Community für Widescreen-Gaming. Wenn man partout nicht weiter kommt: Da steht die Lösung drin.

Ein Gedanke zu „Gamingtools: Flawless Widescreen

Schreibe einen Kommentar